Diemel die 2.

……. heute besuchten zwei Sauerland Flyfisher wieder einmal die Diemel. Dieser Fluss hat so viele verschiedene Facetten, das es jedesmal etwas neues zu entdecken gibt. Über breitere tiefe Passagen, Abschnitte die sehr flach sind und Bereiche wo man geduckt unter Bäumen oder Büschen sich vorarbeitet. Gastkarten gibt es für den Bereich nicht im freien Verkauf, aber da unser Gruppenmitglied Siegfried schon seit vielen Jahren Mitpächter an diesem Abschnitt ist, haben wir ab und zu die Ehre und dürfen mit ihm an diesem Fluss fischen.

Die Diemel begrüßte uns wieder einmal mit schönem Sonnenwetter und dieses nutzten nicht nur wir um raus in die Natur zu gehen, sondern überall waren Spaziergänger und Fahrradfahrer an zu treffen. Deshalb entschieden wir uns erst für einen ruhigeren Bereich der auch im Schatten lag.

 

Wie schon beim ersten Besuch ließen , natürlich mit der richtigen "Siegfried-Diemel-Nymphe", die ersten Bisse nicht lange auf sich warten. Auch als Fliegenfisher-Rookie hat man mit den richtigen Tipps hier auch Erfolg. Dadurch das wir uns aufteilten, konnte man auch nicht gefahrlaufen die Fische des Anderen zu verscheuchen. Im Laufe des Tages machten wir so einige Meter und man konnte sich immer sicher sein an der nächsten Biegung ist wieder ein ganz anderer Bereich mit anderen Anforderungen. Oder natürlich plötzlich ein tiefer Gumpen, welcher dann einen einmal komplett durchnäßt, aber zum Glück trocknetet alles wieder und der Angeltag ging weiter. Und so war es wieder ein interessanter Ausflug zur Diemel, bei dem das Fischen und der Spass nicht zu kurz kamen.